Nikola Tesla – Herr der Blitze!

Nikola Tesla – Herr der Blitze.
Hier in seinem Labor in Colorado Springs

Liebe Freunde von Nikola Tesla
Es ist Sommer! – Die Zeit der grossen Ferien steht kurz bevor – die Zeit, in der viele von uns wieder vermehrt Zeit für Entspannung und Zeit zum Auftanken finden. Der Sommer ist aber auch die Zeit der Gewitter! Denken Sie daran, wenn Sie nächstes Mal, beim abkühlenden Gewitter beobachten, wie ein imposanter Blitz – gigantisch und majestätisch vom Himmel zuckt, welch immense Energie in ihm wohl stecken muss! Begleitet vom dumpfen, rollenden Grollen des Donners erstrahlt mit unglaublicher Intensität eine Lichtsäule am Horizont. Dann sollte auch genau dieses Naturschauspiel Sie an den genialsten Erfinder aller Zeiten erinnern: Nikola Tesla. – Denn Tesla war fasziniert vom gewaltigen Potential der Energie-Entladungen der Blitze… Er selbst erzeugte von seinem Sendemast in Colarado Springs beeindruckende, meterlange Blitze – genauso wie sie auch heute noch beim Entladen von Teslaspulen bei Vorführungen heute mit grossem Staunen und Bewunderung wahrgenommen werden. Deshalb bekam der unermüdliche Erfindergeist des serbisch-amerikanischen Physikers den Titel “Nikola Tesla – Herr der Blitze!

Dieser Beitrag wurde unter Alles über Nikola Tesla veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Nikola Tesla – Herr der Blitze!

  1. Kristy.Diem.58 sagt:

    Nikola Tesla Pionierleistungen auf dem Gebiet der Freien Energie sind bemerkenswert. Noch nie hat ein Erfinder der Welt so viel so selbstlos hinterlassen.

  2. Claude Mertinat, Avenches sagt:

    Die geballte “Kraft”, die die Blitze enwickeln, faszinieren seit Nikola Tesla immer noch viele Wissenschaftler, Forscher und Laien. Und neuerdings auch sogenannte Stormchaser, also Sturmjäger, die den Gewittern und den Blitzentladungen nachfahren und diese filmen und fotografieren, folgen der Magie imposanter Blitze.

    Im Museum auf dem Monte Salvatore im Tessin gibt es derzeit eine interessante Ausstellung zum Thema Blitze und Blitzforschung. Auf dem Berg bei Lugano wurde 40 Jahre eine hochmoderne Blitzforschungsanlage betrieben. (siehe Offizielle Webseite Monte San Salvatore)

Schreibe einen Kommentar